Jan Petry
SV-Vorsitzender, Stadtrat, Mitglied OV Neuwied+Heddesdorf
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der CDU,

gerne heiße ich Sie auf den Internetseiten des CDU-Stadtverbandes Neuwied herzlich willkommen.

Mit unserem Internetangebot machen wir aktuelle Themen, akuelle Projekte und aktuelle Diskussionen für alle Bürger transparent - denn: Demokratie lebt vom "Mitmachen".

Hierzu möchte ich Sie denn auch einladen:

Beteiligen Sie sich, machen Sie mit!

Nutzen Sie die Möglichkeit, auf kurzem Wege - etwa per E-Mail - zu uns Kontakt aufzunehmen. Auch Fragen sind jederzeit willkommen. Lassen Sie uns gemeinsam unsere Stadt Neuwied jeden Tag ein Stückchen besser machen!

Getreu dem Motto: offen - kompetent - bürgernah.

Herzlichst Ihr

                             Jan Petry
(Vorsitzender Stadtverband Neuwied)
 


Sie können uns auch gerne auf FaceBook folgen....
https://www.facebook.com/CDUStadtverbandNeuwied

 



12.12.2019
Für die CDU ist klar, dass Missbrauch und Kinderpornographie auch weiter konsequent bekämpft werden. Dazu hat der Bundesfachausschuss Innere Sicherheit Anfang der Woche einen entsprechenden Beschluss verabschiedet. Danach soll die Vorratsdatenspeicherung rechtssicher eingeführt werden und sexualisierte Gewalt gegen Kinder und Jugendliche härtere Konsequenzen nach sich ziehen. Dazu gehört eine deutliche Erhöhung des Strafrahmens für den Besitz von Kinderpornografie und eine Mindesthaftstrafe von einem Jahr für Kindesmissbrauch. Nina Warken MdB im Interview: https://youtu.be/ktrajpJa1dg
12.12.2019
Für die CDU ist klar, dass Missbrauch und Kinderpornographie auch weiter konsequent bekämpft werden. Dazu hat der Bundesfachausschuss Innere Sicherheit Anfang der Woche einen entsprechenden Beschluss verabschiedet. Danach soll die Vorratsdatenspeicherung rechtssicher eingeführt werden und sexualisierte Gewalt gegen Kinder und Jugendliche härtere Konsequenzen nach sich ziehen. Dazu gehört eine deutliche Erhöhung des Strafrahmens für den Besitz von Kinderpornografie und eine Mindesthaftstrafe von einem Jahr für Kindesmissbrauch. Peter Beuth MdL im Interview: https://youtu.be/FStF_y7p_8M
12.12.2019
Für die CDU ist klar, dass Missbrauch und Kinderpornographie auch weiter konsequent bekämpft werden. Dazu hat der Bundesfachausschuss Innere Sicherheit Anfang der Woche einen entsprechenden Beschluss verabschiedet. Danach soll die Vorratsdatenspeicherung rechtssicher eingeführt werden und sexualisierte Gewalt gegen Kinder und Jugendliche härtere Konsequenzen nach sich ziehen. Dazu gehört eine deutliche Erhöhung des Strafrahmens für den Besitz von Kinderpornografie und eine Mindesthaftstrafe von einem Jahr für Kindesmissbrauch. Wichtige Punkte des Beschlusses sind: - Qualifizierte Beauftragte für Kinderschutzangelegenheiten in Institutionen, Vereinen, Organisationen und Kirchen - Internet Service Provider sollen gesetzlich verpflichtet werden Verdachtsfälle an das Bundeskriminalamt zu melden - Vorratsdatenspeicherung endlich rechtssicher einführen Hier finden Sie Interviews mit den Vorsitzenden Bettina Warken und Peter Beuth: - Peter Beuth MdL: https://youtu.be/FStF_y7p_8M - Nina Warken MdB: https://youtu.be/ktrajpJa1dg
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter
© CDU-Stadtverband Neuwied  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.12 sec.